Gut gekämpft -aber nicht belohnt

SV Niederau 1891 e.V. Abt. Handball

Gut gekämpft -aber nicht belohnt

Im nächsten Heimspiel standen sich die Jungs vom SV Niederau und der HSG Riesa/Oschatz gegenüber. Im ersten Spiel hatten unsere Jungs deutlich gewonnen und jetzt wollten wir im zweiten Spiel wieder zeigen, was wir drauf haben. Diese Rechnung ist am heutigen Tag leider nicht ganz aufgegangen. Die im ersten Spiel noch sehr ersatzgeschwächte HSG Rio brachte heute alle verfügbaren Spieler mit in die „neue“ Heimhalle des SV Niederau.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen für beide Mannschaften. In den ersten Minuten lief Niederau einem keinen Rückstand hinterher. Erst beim 12:11 konnte sich unsere A-Jugend erstmalig in Führung schießen. Aber diese Führung währte nicht lange. Rio konnte abermals ausgleichen und in Folge in auch in Führung gehen.

So stand es nach einer ausgeglichenen und sehenswerten ersten Halbzeit 18:19 für unsere Gäste.

Das gleiche Bild folgte in der zweiten Halbzeit. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts. Erst als unser „Torhüter“ ins Spiel kam drehte sich das Blatt. Die Niederauer konnten sich bis zum 33:29 absetzen.

Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht halten oder sogar ausbauen. Rio gab nicht auf und kämpfte sich zurück ins Spiel. Neunzig Sekunden vor Ultimo und beim Spielstand von 34:32 für Niederau nahm das Trainergespann die letzte Auszeit um unsere Jungs auf die bevorstehende Mann-Deckung Von Rio vorzubereiten.

Leider beherzigten unsere Jungs diesen Rat der Trainer nur halbherzig und machten im Angriff keine gute Figur. Zudem hielt der Torhüter von Rio jetzt auch noch zwei klare Würfe von Niederau. Im Gegenzug konnte Rio in der letzten Minute noch zum Ausgleich kommen.

Mit einem gerechten 34:34 endete eine sehr unterhaltsames A-Jugend Handballspiel.

Schuster(TW), Falkenberg, Eckert, Wolf 5/3, Chrobok, Ilschner 8, Gröger 3/2, Jentzsch 7, Schmidtchen 2, Huhn 4, Götze

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.