1. Männer: AUSWÄRTSSIEG IM „4-PUNKTESPIEL“!

Handballverein in Niederau bei Meißen

1. Männer: AUSWÄRTSSIEG IM „4-PUNKTESPIEL“!

 

Sportfreunde 01 Dresden – SV Niederau 28:35 (14:17)

 

Nachdem man vergangene Woche zuhause das Derby gegen den Radebeuler HV gewinnen konnte, wollte die 1. Männermannschaft auswärts gleich nachlegen. Die Voraussetzungen waren klar, es musste ein Sieg gegen die Tabellennachbarn Sportfreunde 01 Dresden her, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Das Hinspiel hat der SV Niederau mit 23:29 verloren.

Zu Beginn des Spiels merkte man, dass die Mannschaft hoch motiviert war. So konnte man gleich mit 5:2 in Führung gehen und das vor circa 50 mitgereisten Fans (DANKE NOCHMAL!!!). Zitat eines unparteiischen Zuschauers zu den Fans: „Sowas sucht seinesgleichen in dieser Liga“! Doch die Sportfreunde aus Dresden ließen sich keinesfalls davon beeindrucken und antworteten meist mit einem Torerfolg, so dass der Abstand bis zum 7:10 nicht vergrößert werden konnte. In der 16. Minute griff unser Spieler Marco Franke einem gegnerischen Spieler in den Wurfarm und dies wurde zurecht mit der direkten roten Karte bestraft. Daraufhin starteten unsere Männer mit einem phrenetischen Publikum im Rücken einen 4:0 Lauf und konnten somit auf 14:7 davon ziehen. Wer dachte das es jetzt ein Selbstläufer wird sah sich getäuscht, denn die Heimmannschaft kam bis zur Halbzeit wieder auf 17:14 heran.

 

Die Ansage in der Halbzeit war klar. Man war sehr gut im Spiel und wollte aus der Landeshauptstadt heute einen Sieg mit nachhause nehmen, am besten mit mehr als 6 Toren, damit man auch den direkten Vergleich für sich entscheidet. Und genau mit dieser Motivation ging es in die zweite Halbzeit.
Und das Spiel ging genauso weiter wie in Halbzeit eins. Die Niederauer ließen diesmal nicht nach und konnten den Abstand von drei Toren bis zum 23:20 halten. Daraufhin nahmen die Sportfreunde in der 44. Minute eine Auszeit. Die Mannen des SV Niederau schworen sich nochmal ein – es müsste auf die bisherige Leistung noch eine Schippe drauf gelegt werden, um den Sieg und den direkten Vergleich für sich zu entscheiden. Mit viel Wille und Ehrgeiz setzen es die Niederauer um und konnten zwischenzeitlich auf 26:20 davon ziehen. So hieß es dann 35:28 Auswärtssieg. Danach folgte ein ausgelassener Jubel mit den mitgereisten Fans und eine feuchtfröhliche Siegesfeier! Ohne euch wäre das so nicht möglich gewesen. Ihr habt das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel gemacht!

 

Jetzt heißt es weiter trainieren und nach vorne schauen. Am Sonntag, den 01.03.2020 um 17 Uhr empfängt man im „Heiligen Grund“ den Tabellenzweiten aus Radeberg und mit der Leistung vom Wochenende ist auf jedenfall was drin.

 

Für Niederau spielten: K.Hein (TW), David Kleist (TW), P.Lessig (3), C.Fetzer (3), M.Franke, R.Haberstock (8), Lucas Blanck (11/6), M.Kirste (3), E.Bethke (1), P.Steinert (2), R.Ritter (4), M.Juhrsch
Trainer: P.Fetzer, T.Gröger, R.Meixner