Durststrecke beendet

Handballverein in Niederau bei Meißen

Durststrecke beendet

SV Niederau – OHC Bernstadt 35:26 (18:13)

Zu gewohnter Heimspielzeit am Sonntagabend, kam es zum direkten Nachbarschaftsduell Tabellenletzter gegen Vorletzter. Man konnte hierbei schon von einem kleinen „Endspiel“ seitens des SVN sprechen. Diesbezüglich war auch die Ansprache vor dem Spiel, dass es heute nur einen Sieg geben kann, um wieder Kontakt zum Rest der Liga herzustellen.

Die Anfangsphase gestaltete sich relativ ausgeglichen. Auf ein Tor des SVN folgte meist ein Treffer der Gäste. Bis zum 7:7 war noch nicht absehbar, wer als Sieger heut das Feld verlassen würde. Doch drei Niederauer Treffer in Folge sorgten erstmals für bisschen „Entspannung“. Doch die Männer aus Bernstadt kämpften sich sofort wieder heran auf 13:12. Erst die Auszeit des Niederauer Coach T.Gröger brachte den Erfolg. Die Abwehr stand jetzt besser und man konnte bis zur Pause auf fünf Tore wegziehen.Mit einem Halbzeitstand von 18:13 ging es dann in die Kabine.

In der Halbzeit wurde nochmal genau das besprochen, was in der ersten Hälfte nicht gerade perfekt umgesetzt wurde. Und genau das wurde zu Beginn der zweiten Hälfte eins zu eins umgesetzt. Die Abwehr stand, Bernstadt fiel nicht mehr viel ein und falls doch, vernagelte ein wiedermal gut aufgelegter Kevin H. sein Kasten. Bis zur 38min konnte sich der SVN durch schnelles Spiel nach vorne auf 25:15 absetzen. Bis zum Ende hin bewegte sich der Vorsprung dann immer zwischen 8-11 tore. Trotz offensiver Deckung der Gäste zum Ende hin, fand der SVN diesmal immer eine Antwort und ging am Ende verdient mit 35:26 als Sieger vom Feld.

Dieses Ergebnis zeigt uns, dass wenn man mal das umsetzt, was von der Mannschaft gefordert wird, es möglich ist, jeden Gegner zu schlagen und das sollte auch das Ziel für das nächste Punktspiel sein. Dieses ist am kommenden Sonntag, den 8.12.19, 17 Uhr in Freital gegen Kurort Hartha.

Für Niederau spielten: K.Hein (TW), D.Kleist (TW), P.Lessig (1), M.Kirste (1), M.Franke (8), R.Haberstock (8), M.Kriegel (4), L.Blanck (5), M.Hirsch, E.Bethke (1), C.Fetzer (1), R.Ritter (3), P.Steinert (2), L.Dörfel (1)
Trainer: T.Gröger, R.Meixner