Nichts zu holen für die A-Jugend

Handballverein in Niederau bei Meißen

Nichts zu holen für die A-Jugend

Letzten Sonntag trat unsere A-Jugend gegen den Tabellenführer aus Leipzig an. Nachdem die letzten Spiele nicht optimal gelaufen waren, galt es wiederum eine schwere Aufgabe zu meistern.

Gleich zum Anfang wurde den zahlreichen Fans klar, dass wir gegen einen starken Gegner nur Außenseiter-Chancen hatten. Der LVB spielte gleich von Anfang einen starken Angriff. Unsere A-Jugend musste erst mal in das Spiel kommen. So ist es nicht verwunderlich, dass wir schnell mit zehn Toren in Rückstand waren. Zur Halbzeit stand ein 12:21 auf der Anzeigetafel.

Nun ging es darum, den Fans ein gutes Spiel zu zeigen. Wir stellten unsere Deckung etwas um und holten unseren Kampfgeist aus der Kabine. So spielten unsere Jungs eine starke Anfangsphase der zweiten Hälfte. Tor um Tor kämpfte sich Niederau heran. So konnten wir den Rückstand bis auf 22:26 verkürzen. Der Leipziger Trainer nahm in dieser Zeit eine Auszeit und stellte seine Mannschaft neu ein. Diese Auszeit unterbrach leider unseren Spiellauf. Hinzu kamen die schwindenden Kräfte. So konnte Leipzig wieder davon ziehen und den Vorsprung verwalten.

Am Ende verloren wir mit 29:42 etwas zu hoch. Trotzdem war es, gerade in der zweiten Halbzeit, ein sehenswertes Spiel und eine Steigerung zu den letzten beiden Spielen.

Götze (TW), Himmelrath (TW), Schuster 2/3, Eckert 2, Jongen 3, Geneis 4, Ilschner 4, Gröger 1,A. Jentsch 4,J. Jentsch, Huhn 6, Falkenberg